Tag archives for kurzfilm

Verlorene Zeit

Es war noch einige Wochen zu unserem Clubwettbewerb hin und da enstand die Idee von Jürgen und mir einen Spielfilm zu drehen. Am Anfang waren nur die Lokationen klar, die sich für einen solchen Film anboten: Der alte S-Bahnhof Oberwiesenfeld und das Maximilianforum am Georg-Brauchle Ring. Hinzu kam noch der S-Bahnhof in Freising und natürlich Aufnahmen in der S-Bahn, die wir dann zwischen Freising und Neufahrn gedreht haben. Als Drehtermin haben wir uns ein Wochenende im Januar ausgesucht. Am Samstag alle Aufnahmen, wo Jürgen einen Bart hatte und in alten Kleidern zu sehen ist und am Sonntag mit normalen Klamotten. Das ging dann alles auch einigermaßen gut, wir mussten nur ganz wenige Szenen vom Samstag am Sonntag nachdrehen. Ein weiteres Wochenende ging dann noch für den Schnitt und die Gesamtkonzeption drauf.

Tagline: Verloren in Raum und Zeit

Darsteller: Jürgen Liebenstein
Kamera: Martin Kochloefl
Schnitt und Regie: Martin Kochloefl und Jürgen Liebenstein

Posted in Kurzfilm | Kommentare deaktiviert für Verlorene Zeit

Kurzfilm – Was ist das?

Im Gegensatz zu Kinofilmen, die als Langfilm eine Länge ab 70 Minuten haben, ist ein Kurzfilm in der Regel bis zu einer halben Stunde lang. Ein Kurzfilm kann ein Spielfilm aber auch eine Dokumentation sein. Ein Kurzfilm kann kommerziell sein, also bereits vor der Entstehung bzw. danach Teil einer geschäftlichen Vereinbarung sein. Die meisten Kurzfilme sind nicht-kommerziell. Sie entstehen häufig an einer Filmhochschule als Teil des Unterrichts. Es gibt aber auch eine große Anzahl von Kurzfilmen, die von Amateur- und Hobbyfilmern wie mir stammen. Diese sind in der Regel als Dokumentation ausgelegt, zumeist ohne Schauspieler und ohne Drehbuch. Das alles sagt noch nichts über die Qualität eines Kurzfilms aus, auch im Hobbybereich entstehen gute und interessante Kurzfilme. Auf dieser Seite finden Sie in vielen Blogbeiträgen meine Kurzfilme, die ich beschreibe und auch auf YouTube hochlade und hier einbinde.

Posted in Kurzfilm | Kommentare deaktiviert für Kurzfilm – Was ist das?

Hinter diesen Mauern weint die Erde – KZ Gedenkstätte Salaspils

Dieser Film entstand während unserer Baltikum Reise 2001 und schildert meine persönlichen und emotionalen Eindrücke in Bildern beim Besuch der KZ Gedenkstätte Salaspils bei Riga.

„Seit dem Jahr 3600 vor Christus fanden insgesamt 15416 Kriege statt. Dabei gabe es 3.064.000.000 Tote.Es gab 1656 Versuche durch Wettrüsten den Frieden zu bewahren. 1640 Versuche führten zum Krieg.“

„Es gibt keine Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg“ (Mahatma Ghandi, 1869-1948)

This movie was shot during our baltic states journey in 2001 and tells my personal and emotional feelings during our visit of the former concentration camp at Salaspils near Riga.

„There is no way to peace, peace is the way.“ (Mahatma Ghandi, 1869-1948)

Kamera, Schnitt und Regie: Martin Kochloefl, Landshut

Posted in Kurzfilm | Kommentare deaktiviert für Hinter diesen Mauern weint die Erde – KZ Gedenkstätte Salaspils
  • Meine Kurzfilme

    Ich bin ein Hobbyfilmer, der Kurzfilme dreht und nachbearbeitet. Auf dieser Seite stelle ich einige dieser Kurzfilme vor.

Swedish Greys - a WordPress theme from Nordic Themepark.